!!!
Liebe Autoren und Verlage,
zurzeit bin ich mit Rezensions-Bücher ausgebucht und bitte um eine Pause.
Sprich, ich nehme erst mal keine neuen Anfragen an.
Wenn ich wieder Platz habe, werde ich diesen Text löschen.
Vielen Dank für Euer Verständnis und natürlich auch das ich Eure Bücherlesen darf
!!!

Sonntag, 18. Juni 2017

📑 Harry und das tödliche Finale - von C. Harry Kahn


Klappentext: 

Während der Fußballweltmeisterschaft 2006 reisen Fotograf John Watson und sein Terrier Harry durch Deutschland um die fröhliche Stimmung in einem Bildband zu dokumentieren. Doch zwischen Stadion und Fanmeile wird ihnen keine Ruhe gegönnt, denn sie begegnen nicht nur friedlichen Fans, sondern auch dem Terroristen Dereck Hondekötter, der sich prompt mit Harry anlegt. Das hätte er besser nicht tun sollen, denn die beiden unfreiwilligen Detektive John und Harry lassen auch in ihrem zweiten Fall nicht locker und versuchen Unterstützung von Kommissar Bärlauch und der reizenden Sally Potter, den al-Quaida Anhänger davon abzuhalten, seine etwas andere Vorstellung von einem gelungenen Finale durchzusetzen. 

Das ungewöhnliche Ermittlerduo Watson und Harry gerät auch diesmal ohne sein Zutun in lebensgefährliche Situationen, und nur durch die Hilfe der beiden Spürnasen kann die Polizei das größte Verbrechen des Jahrhunderts verhindern.


Ich bedanke mich recht herzlich für dieses Buch beim Autor C. Harry Kahn! (Facebook) 
Auch diesmal hatte ich viel Spaß mit Harry und seinem Herrchen.

Diese Geschichte ist der 2. Krimi vom Ermittlerduo Watson und Harry und spielt abwechselnd in Vancouver und in Deutschland zur WM 2006.

Als ich das Buch bekam, habe ich es wie jedes Andere auch, erst einmal durchgeblättert um zu schauen wie das Buch aufgeteilt ist.
Sind die Kapitel nummeriert oder haben sie einen Titel?
Gibt es ein Vor- oder Nachwort, einen Anhang oder eine Vorschau auf andere Bücher?
Das sind so meine ersten Interessen, wenn ich ein neues Buch in der Hand halte – vom eigentlichen Buch mal abgesehen, sonst würde ich es ja gar nicht erst in der Hand halten.
Als ich dies Buch also so durchblätterte viel mir sofort die doch sehr ungewohnten Titel der Kapitel auf, die da lauten:

Die Lage
Letztes Kapitel
Erstes Kapitel
Erstes Zwischenkapitel
Zweites Kapitel
Zweites Zwischenkapitel
[………]
Allerletztes Kapitel

Mein erster Gedanke ….. öhm….. was das?
Muss ich das Buch noch lesen, wenn ich nach der “Lage“ gleich schon das “Letzte Kapitel“ noch vor dem ersten lese?
Ja natürlich!
Sonst hätte ich ja nie erfahren was es mit den Zwischenkapiteln auf sich hat, wie es zu dem letzten Kapitel gekommen ist und warum es dann ganz am Ende doch noch ein allerletztes Kapitel gibt.

Schnell wusste ich was es mit diesen Kapiteln auf sich hat und ich fand die Erzählweise einfach toll. Hab ich so noch nie gehabt und es handelt sich hier um eine Geschichte über ein Buch. Also quasi ein Buch in einem Buch.
Watson wollte einfach nur mit seinem kleinen Hund Harry und der Fotografin Sally, die er im ersten „Harry + Watson Krimi“ kennen lernte, nach Deutschland, die EM besuchen und diese in Bildern festhalten um einen Bildband über diese herauszubringen.
Und um diesen Bildband und seiner Veröffentlichung geht es in diesem Buch.
Aber es wäre kein „Harry und Watson Buch“, wenn das alles glatt und ohne Krimifall verlaufen wäre!
Auch bei so einem harmlosen Vorhaben geraten Watson und Harry wieder mitten hinein, in das Verbrechen und müssen nicht nur um das Leben vieler Fußballfans bangen, sondern auch selber aufpassen, um am Leben zu bleiben – was manches Mal nur um Haaresbreite gelingt….

Mit diesem Abenteuer des „Sechsbeinigem“ Duo hab ich mich wieder sehr gut unterhalten. Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig, sowie bildhaft, das man einfach von Anfang bis Ende mit dabei ist. Die Protagonisten sind authentisch und liebenswert, man muss sie einfach gern haben.
Wer hier einen Krimi mit Hochspannung und professionelle Ermittler sucht, der ist hier falsch.
Hier gibt es zwar Spannung und auch ein echter Fall für die zwei, aber Watson und Harry haben ihre eigene Art einen Fall zu lösen. Obwohl Watson nur ein Fotograf ist, stolpert er auch hier wieder ungewollt in einen Kriminalfall rein und das er da hereinstolpert hat er eigentlich seinem Hund Harry zu verdanken. Dieser konnte es nämlich gar nicht ab, das so ein Grobian in fast getreten hätte und Watson lässt natürlich nichts auf seinen Terrier kommen – und schon legen sie sich mit einem Terroristen an – welches sie da natürlich noch nicht ahnten.
Gemeinsam mit der Polizei kommen sie dem Täter immer näher, aber schaffen sie es noch rechtzeitig, bevor die Bombe hochgeht?
Welche Rolle spielt dabei das Fotobuch?
Diese und noch weitere Fragen müssen Watson und Harry lösen, und das tun sie auf ihre ganz besondere Art.

Mein Fazit:
Ich hab mich wirklich sehr über das Buch gefreut. Ich mag die Art von Watson, wie er mit an der Auflösung des Falls beteiligt ist, das Verhältnis zu seinem kleinen Terrier und die ganze Art, wie er mit seinem Umfeld und deren Menschen umgeht.
Ein Protagonist, den ich gerne mal persönlich kennen lernen möchte.
Ein Watson und Harry Krimi ist ein Krimi der besonderen Art!

Der 3. Teil von dem Duo ist schon bestellt – nur muss ich leider auf einen Nachdruck warten und weiß noch nicht wann er bei mir ankommt.


********************
Mein Buch
Harry und das tödliche Finale
Ausgabe – Taschenbuch
Seiten – 165
ISBN – 978-3-89841-426-5
Erschienen – März 2009
Verlag – Schardt Verlag Oldenburg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht! Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…** ;-) Wen das nicht stört und mutig genug ist, der darf mir gerne einen Kommi dalassen. Ich freu mich! :o)